Eilmeldung

Eilmeldung

USA-Reisende aus visbefreiten Staaten brauchen maschinenlesbaren Pass

Sie lesen gerade:

USA-Reisende aus visbefreiten Staaten brauchen maschinenlesbaren Pass

Schriftgrösse Aa Aa

Von diesem Sonntag an benötigen USA-Reisende aus visa befreiten Staaten einen maschinenlesbaren Pass mit eingespanntem Foto. Mit dieser Ausweichregelung reagiert das US-Heimatschutzministerium auf die Fristverlängerung für biometrische Pässe um ein Jahr. Visa befreit sind die 27 engsten Verbündeten der USA, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Um die Fandung nach Terroristen zu vereinfachen, machen die USA bei der Einreise künftig Pässe mit biometrischen Daten wie Fingerabdrückender einem Bild der Iris zur Vorschrift. Als Starttermin war ursprünglich der 26. Oktober des laufenden Jahres vorgesehen. Da viele Länder aber bei der Ausstellung der neuen Reisedokumente technische und organisatorische Schwierigkeiten hatten, war die Einführung zum zweiten Mal auf nun 2006 verschoben worden. Dies Regelung gilt jedoch nur für alte Dokumente. Alle Pässe, die nach dem 26. Oktober 2005 ausgestellt werden, müssen bereits biometrische Merkmale wiedergeben können.