Eilmeldung

Eilmeldung

Dschafari: In zwei Jahren ist Sicherheit im Irak wieder hergestellt

Sie lesen gerade:

Dschafari: In zwei Jahren ist Sicherheit im Irak wieder hergestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal sind in London der britische Premier Tony Blair und der irakische Ministerpräsident Ibrahim al-Dschafari zusammengetroffen. Dabei wagte Dschafari eine optimistische Prognose für sein Land. Zwei Jahre, meinte er, seien mehr als genug, um die Sicherheit im Irak vollständig wieder herzustellen. Damit gab sich Dschafari weitaus zuversichtlicher als US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, der von einer Zeitspanne von bis zu 12 Jahren ausgeht.

Auf einen Zeitplan für einen Truppenabzug wollten sich erneut weder die USA noch Großbritannien festlegen. Dschafari meinte, die Soldaten würden das Land verlassen, sobald die irakischen Sicherheitskräfte ausreichend für den Kampf gegen den Terrorismus ausgebildet seien. In Bagdad kamen unterdessen mehrere Menschen bei einem Bombenanschlag in der Nähe einer irakischen Polizeistation ums Leben. Zwei US-Soldaten starben, als ihr Hubschrauber nahe Bagdad abstürzte – laut Augenzeugen wurde er abgeschossen. Ebenfalls in der irakischen Hauptstadt erschossen Aufständische einen weiteren US-Soldaten.