Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Bush fordert von Amerikanern mehr Geduld

Sie lesen gerade:

Irak: Bush fordert von Amerikanern mehr Geduld

Schriftgrösse Aa Aa

Angesichts rapide fallender Popularitätswerte hat US-Präsident George W. Bush in einer Grundsatzrede in Fort Bragg die Amerikaner im Irak-Konflikt zur Geduld aufgerufen.

Vor rund 750 Soldaten in Galauniform lehnte Bush einen Zeitplan zum Rückzug der US-Truppen erneut ab: “Einige wünschen, daß wir einen Zeitplan für den Abzug der US-Truppen aus dem Irak festlegen. Ich will Ihnen erklären, warum das ein Fehler wäre. Ein künstlicher Zeitplan würde das falsche Signal an die Iraker senden. Sie müssen wissen, daß wir nicht gehen bevor der Auftrag erledigt ist. Es wäre das falsche Signal an unsere Soldaten, die wissen müssen, daß wir es ernst meinen. Und es wäre das falsche Signal an unsere Feinde, die dann wissen würden, daß sie nur zu warten brauchten”, sagte Bush. Ein halbes Dutzend Mal vermengte Bush den Irak und die Anschläge vom 11. September: “Unsere Feinde werden nur dann Erfolg haben, wenn wir die Lektion vom 11. September vergessen, wenn wir das irakische Volk Al-Sakawi und die Zukunft des Nahen Ostens Bin Laden überlassen. Um der Sicherheit unserer Nation willen, wird dies in meiner Dienstzeit nicht geschehen”, sagte Bush. Die Demokraten kritisierten die Anspielungen auf den 11. September. Und sie verwiesen darauf, daß Bin Laden vier Jahre danach noch immer nicht gefasst sei.