Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Ratsvorsitz: Tony Blair kündigt Herbstgipfel an und will Sozialmodell-Reform

Sie lesen gerade:

EU-Ratsvorsitz: Tony Blair kündigt Herbstgipfel an und will Sozialmodell-Reform

Schriftgrösse Aa Aa

Der erste Tag für Tony Blair als neuer EU-Ratsvorsitzender ist vorbei – nun beginnt die wirkliche Arbeit. Beim Besuch von EU-Kommissaren in London zu Beginn der sechsmonatigen Ratspräsidentschaft Großbritanniens kündigte der Premierminister eine Grundsatzdebatte über Europas Zukunft an. Dafür will er seine europäischen Kollegen im Herbst zu einem Sondergipfel einladen. Gleichzeitig sprach sich Blair für eine Modernisierung des europäischen Sozialmodells aus. Schwerpunkt bleibt die ungeklärte langfristige Finanzplanung der EU – und damit der Streit zwischen London und Paris um Britenrabatt und Agrarsubventionen.

Französische Landwirte versuchten, mit ihren Produkten bei den Gästen von der Insel Überzeugungsarbeit zu leisten – im Rahmen einer Protestveranstaltung verteilten sie am Fähranleger in Calais zur Begrüßung Erdbeeren, Brot und Milch an britische Touristen, um zu zeigen, was aus den Agrarsubventionen wird, die der britische Regierungschef reduzieren will. Eine Mitorganisatorin der Aktion erklärte: “Frankreich hat gute Produkte, und es braucht die Agrarsubventionen. Tony Blair darf die EU-Finanzmittel nicht für sich allein behalten.” “Operation Smile” hieß die Aktion – ob das auch für die britische EU-Ratspräsidentschaft gilt, bleibt abzuwarten.