Eilmeldung

Eilmeldung

Luxemburg sagt "Ja" zum EU-Verfassungsvertrag

Sie lesen gerade:

Luxemburg sagt "Ja" zum EU-Verfassungsvertrag

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bevölkerung Luxemburgs hat dem EU-Verfassungsvertrag mit deutlicher Mehrheit zugestimmt. Es ist das erste Ja seit den gescheiterten Referenden in Frankreich und den Niederlanden. Bei der Volksabstimmung am Sonntag sprachen sich 56,25 % der Luxemburger für die Verfasung aus, 43,48 % lehnten sie ab. Die Wahlbeteiligung lag bei 87 Prozent. In Luxemburg herrscht Wahlpflicht.

Besonders erleichtert war Ministerpräsident Jean-Claude Juncker. Er hatte sein politisches Schicksal mit der Zustimmung zur Verfassung verknüpft. “Ich gratuliere den luxemburgischen Wählern, die mit Ja gestimmt haben. Sie haben nach dem doopelten Nein in den Niederlanden und Frankreich Mut bewiesen. Die Krise ist noch nicht vorbei, aber am Horizont ist Optimmismus in Sicht”, sagte Juncker, nachdem das Ergebnis feststand. In neun der insgesamt 118 Stimmbezirke gab es eine Mehrheit gegen die Verfassung. Sie liegen im “Stahlgürtel” an der Grenze zu Frankreich, wo die Angst vor Arbeitslosigkeit besonders groß ist.