Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Zahl der moslemfeindlichen Übergriffe steigt

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Zahl der moslemfeindlichen Übergriffe steigt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Terroranschlägen in London ist die Zahl der Übergriffe auf muslimische Einrichtungen gestiegen. Die Polizei meldete Brandanschläge und Sachbeschädigungen aus Leeds, Birkenhead und Bristol. Auch in Ost-London kam es zu kleineren Anschlägen. Muslimische Verbände riefen zur Ruhe und Besonnenheit auf. Sie baten die islamischen Gemeinden der Stadt um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern der Terroranschläge.

Die Polizei hat den Objektschutz in den überwiegend von Moslems bewohnten Stadtteilen verstärkt. Aus Angst vor Übergriffen blieben dennoch zahlreiche Geschäfte geschlossen: “Normalerweise ist es hier nicht so ruhig”, erzhlt ein Händler. “Ich habe hier die ganzen Sachen auf der Straße ausgestellt und es tut sich nicht viel. Die Geschäfte sind rückläufig. Und das ist sehr schlimm für die Geschäftsleute hier.” Dir britische Kommission zur ethnischen Gleichstellung zeigte sich angesichts der Reaktionen nach den Anschlägen dennoch optimistisch. Ein Specher erklärte, trotz der Übergriffe seien die nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen den verschiedenen Religionsgemeinschaften in Großbritannien nicht grundlegend gestört.