Eilmeldung

Eilmeldung

London: Identifizierung der Leichen fortgesetzt - Terroralarmstufe 2

Sie lesen gerade:

London: Identifizierung der Leichen fortgesetzt - Terroralarmstufe 2

Schriftgrösse Aa Aa

London fünf Tage nach den Anschlägen: Während in Zelten, die als provisorische Leichenhallen dienen, die Identifizierung der Opfer fortgesetzt wird, laufen die Ermittlungen weiter auf Hochtouren – und das europaweit. In Polen wurde ein Verdächtiger festgenommen.

Vor Ort in London hofft die Polizei weiter auf die Mithilfe der Bevölkerung: “Wir haben bisher 2500 Bänder von Überwachungskameras gesammelt, wir hatten 2000 Anrufe bei der Antiterror-Hotline und 115 000 beim Opfernotruf – wir werden das alles bearbeiten, und zwar akribisch. Diese Leute werden gefasst!” Es gilt die zweithöchste Terroralarmstufe. Premierminister Tony Blair hatte am Montag erstmals im Unterhaus Stellung zu den Sprengstoffanschlägen mit mindestens 52 Toten bezogen. Er sagte, man werde nicht ruhen, bevor man alles getan habe, um die Attentäter sowie deren Hintermänner zu identifizieren, zu fassen und – soweit das menschenmöglich sei – der Gerechtigkeit zuzuführen. Die Financial Times berichtet, die Polizei sei kurz davor, einen der Attentäter zu identifizieren. US-Medienberichten zufolge haben die Ermittler Fingerabdrücke auf Bombenmaterial gefunden. Und: Der Sprengstoff soll aus Militärbeständen stammen – bestätigt ist von diesen Gerüchten bisher keines.