Eilmeldung

Eilmeldung

Anschläge in London wahrscheinlich Selbstmordattentate - Pendler haben Angst

Sie lesen gerade:

Anschläge in London wahrscheinlich Selbstmordattentate - Pendler haben Angst

Schriftgrösse Aa Aa

Sollte sich die Befürchtung der Polizei bestätigen, dann wären die Taten von London die ersten Selbstmordanschläge in West-Europa. Was bedeutet diese neue Dimension des Terrors für die Menschen? Mit welchem Gefühl steigen die rund 3 Millionen Londoner, die jeden Tag die U-Bahn benutzen, nun in die Züge?

“Es kann einen nichts und niemand davor beschützen”, sagte eine Passantin am Londoner Bahnhof King’s Cross. “Und es gibt so gut wie kein Gefühl der Sicherheit mehr, wenn man weiß, dass jeder in der U-Bahn sich selbst und die anderen jederzeit in die Luft sprengen könnte…” – “Das sind Feiglinge”, meint eine andere. “Die, die das letzte Woche gemacht haben. Zwar haben sie ihr eigenes Leben auch verloren, aber es sind Feiglinge wegen der Folgen für die anderen. Wir wissen nicht einmal, warum sie das gemacht haben.” Auf die Frage, ob er es für möglich halte, dass Selbstmordattentäter für die Anschläge verantwortlich seien, meint ein Passant: Die Vermutung mache Sinn, so wie das alles durchgeführt worden sei. Er sei immer noch in einem Schockzustand nach der ganzen Sache. Ein mulmiges Gefühl wird bleiben, bei den Pendlern in London. Zumal Scotland Yard davon ausgeht, dass weitere Anschläge in der britischen Hauptstadt geplant sind.