Eilmeldung

Eilmeldung

Selbstmordattentäter tötet zahlreiche Kinder in Bagdad

Sie lesen gerade:

Selbstmordattentäter tötet zahlreiche Kinder in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

In Bagdad haben Aufständische mindestens 32 Menschen bei einem Selbstmordattentat getötet und 20 verletzt. Die meisten Todesopfer waren Kinder im Alter zwischen zehn und 13 Jahren. Auch ein US-Soldat kam bei dem Anschlag ums Leben. Der Attentäter fuhr nach Darstellung der US-Armee mit einem Kleinlastwagen voller Sprengstoff auf ein Militärfahrzeug zu, um das herum sich die Kinder versammelt hatten, und löste die Detonation aus. Augenzeugen berichteten, die Soldaten hätten Süßigkeiten verteilt. Der Attentäter habe zweifellos erkennen können, dass es sich um Kinder gehandelt habe. Mehrere Häuser in der Umgebung sollen beschädigt worden sein. Bei einer weiteren Explosion in einer sunnitischen Moschee im Norden des Irakwaren am Dienstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen und 16 verletzt worden. Die Polizei schloss nicht aus, dass in der Moschee ein Anschlag vorbereitet wurde und der Sprengstoff vorzeitig explodierte. In der Nähe der Stadt Hilla südlich von Bagdad fand die Polizei die Leichen von fünf Menschen in Zivilkleidung.