Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Heiße Spur bei der Jagd nach Drahtziehern

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Heiße Spur bei der Jagd nach Drahtziehern

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien sind die Ermittler den mutmaßlichen Hintermännern der Anschläge von London offenbar dicht auf den Fersen. Gestern Abend durchsuchte die Polizei ein Haus in Aylesbury, 64 Kilometer nordwestlich von London. Es wurde jedoch niemand festgenommen, auch kein weiterer Sprengstoff wurde sichergestellt, so eine Polizeisprecherin.

Unterdessen berichten britische Medien, die Polizei habe den mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge identifiziert, der die vier Tatverdächtigen aus dem nordenglischen Leeds Möglichehrwiese angestiftet hatte. Bei ihm soll es sich ebenfalls um einen britischen Staatsbürger pakistanischer Herkunft handeln. Vor einem Monat sei er in einem britischen Hafen angekommen, habe das Land einen Tag vor den Anschlägen am vergangenen Donnerstag aber wieder verlassen, heißt es. Außerdem sollen die Ermittler auf der Spur weiterer Mittäter sein, darunter ein möglicherweise fünfter Attentäter. Scotland Yard fahndet ebenfalls nach einem ägyptischen Dozenten, der an der Universität in Leeds Chemie unterrichtet habe. In seiner Wohnung waren offenbar Spuren des bei den Anschlägen verwendeten Sprengstoffs gefunden worden. Eine Woche nach den Terroranschlägen appellierte Thronfolger Prinz Charles an die britischen Muslime, sich eindeutig gegen Extremisten zu stellen.