Eilmeldung

Eilmeldung

Anti-Terror-Gespräche in London: Blair trifft führende muslimische Vertreter

Sie lesen gerade:

Anti-Terror-Gespräche in London: Blair trifft führende muslimische Vertreter

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Tony Blair trifft am Dienstag mit führenden Vertretern der muslimischen Gemeinde in Großbritannien zusammen, um über den gemeinsamen Kampf gegen islamische Extremisten zu sprechen. Die Gespräche finden in Blairs Amtssitz in London, 10, Downing Street, statt. Neben muslimischen Repräsentanten nehmen auch hochrangige Oppositionspolitiker sowie Polizeivertreter an dem Treffen teil.

Das Forum der britischen Moslems hat unterdessen eine Fatwa, ein religiöses Edikt, erlassen. Die Fatwa soll während der Freitagsgebete verlesen werden. Gewalt und Terror werden darin scharf verurteilt; außerdem sprechen die Geistlichen den Familien der Terroropfer ihr Beileid aus. Die muslimische Gemeinde in Großbritannien umfasst rund 1,6 Millionen Mitglieder. In dieser Woche finden im Königreich eine Reihe von Gesprächen statt, in denen die Regierung die künftige Vorgangsweise im Kampf gegen den Terror festlegen will. Bereits am Montag kam der britische Innenminister Charles Clarke mit Vertretern der Opposition zusammen, um die geplanten schärferen Anti-Terror-Gesetze zu besprechen. Nach dem Treffen hieß es, man habe sich im Prinzip auf die neue Gesetzgebung geeinigt. Im Oktober soll das Parlament über die Regelungen entscheiden – möglicherweise könnten die Gesetze schon im Dezember in Kraft treten.