Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Regierung plant Terroristenliste

Sie lesen gerade:

Britische Regierung plant Terroristenliste

Britische Regierung plant Terroristenliste
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Regierung will mit einer weltweiten Extremistenliste gegen die Terrorgefahr vorgehen. Innenminister Charles Clarke kündigte vor dem Unterhaus in London an, eine Datenbank über Personen auf allen Erdteilen zu erstellen, die in Predigten, im Internet oder in Artikeln zum Terrorismus anstacheln. Anfang der Woche hatte Clarke bereits gemeinsam mit der Opposition eine weitgehende Einigung über die Verschärfung der Anti-Terror-Gesetze erzielt. Regierung und Sicherheitskräfte wollen enger zusammenarbeiten um künftige Anschläge zu vermeiden. Sowohl die muslimische Gemeinde in Großbritannien als auch die pakistanische Regierung wollen kooperieren zum Beispiel bei der Beobachtung von moslemischen Religionsschulen in Großbrittanien so Premierminister Tony Blair: “Die Wurzeln des Extremismus sind nicht allein in unserem Land zu suchen – deshalb müssen wir mit anderen Ländern zusammenarbeiten”, so Blair weiter.

Pakistanische Sicherheitskräfte haben unterdessen bei mehreren Razzien im Land rund 150 mutmaßliche muslimische Extremisten festgenommen. In Islamabad kam es daraufhin zu Demostrationen von Studenten und Gläubigen. Unter den Festgenommenen soll sich auch ein ranghohes Al-Kaida-Mitglied befinden.