Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Anschläge in London: Blair ruft die Menschen zur Ruhe auf

Sie lesen gerade:

Wieder Anschläge in London: Blair ruft die Menschen zur Ruhe auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Tony Blair hat nach den neuerlichen Explosionen in London die Bevölkerung zur Ruhe aufgerufen. “Wir können solche Ereignisse nicht herunterspielen, weil sie sehr ernst sind”, sagte der britische Premier auf einer Pressekonferenz. “Aber wir wissen, dass diese Attentate verübt werden, um die Menschen einzuschüchtern, um sie ängstlich und nervös zu machen. Glücklicherweise scheint es in diesem Fall keine Verletzten gegeben zu haben.”

Die Bevölkerung solle nun nicht in Panik verfallen, sagte Blair, den die Attentate in Gesprächen mit dem australischen Premier John Howard überrascht hatten. Wichtig sei, dass die Menschen weiterlebten wie bisher, andernfalls hätten die Terroristen gewonnen: “Terrorismus hat sich über einen gewissen Zeitraum hinweg entwickelt und er wird über einen gewissen Zeitraum hinweg enttarnt werden. Aber ich habe keinen Zweifel daran, dass am Ende die Werte, die wir repräsentieren jene sein werden, die den Sieg davontragen.” Blair verwies darauf, dass die Menschen im Irak oder in Afghanistan die Chance zu wählen jedes Mal wahrgenommen hätten: “Ganz offensichtlich ziehen sie den demokratischen Weg vor und deshalb werden wir am Ende gewinnen.” Spekulationen, wonach die Anschläge in London mit der britischen Irak-Politik zu tun haben könnten, wies Blair zurück. Der internationalen Terrorismus gebe es schon seit 10 Jahren, sagte er, jetzt gehe es darum, die Perversion des Islam zu bekämpfen.