Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Polizei sucht nach Hintermännern von Scharm el Scheich

Sie lesen gerade:

Ägypten: Polizei sucht nach Hintermännern von Scharm el Scheich

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Terroranschlägen im ägyptischen Scharm el Scheich hat die ägyptische Polizei knapp 90 Verdächtige festgenommen und sucht mit Hochdruck nach den Hintermännern. Das verlautete am Sonntag aus Sicherheitskreisen in Kairo.

Am Sonntag räumten Arbeiter an den Anschlagorten Schutt und Scherben weg. Auf dem “Alten Markt”, einem Einkaufszentrum für Touristen, klaffte ein etwa ein Meter tiefer Bombenkrater. Die genaue Zahl der Toten stand auch am Tag nach den Anschlägen nicht fest. Nach Krankenhausangaben kamen 88 Menschen ums Leben, die meisten von ihnen Ägypter. Außerdem wurden ein Italiener, ein Tscheche und zwei Türken getötet. Etwa 30 Tote waren am Sonntag noch nicht identifiziert. 14 Menschen galten als vermisst. Dem Auswärtigen Amt in Berlin lagen weiterhin keine Hinweise vor, dass sich Deutsche unter den Toten und Schwerverletzten befinden. Nach Angaben des Deutschen Reisebüro und Reiseveranstalterverbandes (DRV) erlitten zwei deutsche Jugendliche Schnittwunden. Der ägyptische Präsident Husni Mubarak kündigte einen entschlossenen Kampf seiner Regierung gegen den Terrorismus an. Die Verantwortlichen würden zur Rechenschaft gezogen, sagte er.