Eilmeldung

Eilmeldung

Buhrufe für Marthaler für "Tristan und Isolde" in Bayreuth

Sie lesen gerade:

Buhrufe für Marthaler für "Tristan und Isolde" in Bayreuth

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler, Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber, die christdemokratische Kanzlerkandidatin Angela Merkel, der Chef der Liberalen Guido Westerwelle – wie in jedem Jahr war die Politprominenz auch diesmal bei der Eröffnung der Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth zahlreich vertreten. Doch anders als in Berlin oder in München waren die Politiker und Politikerinnen hier nicht die Hauptdarsteller sondern bildeten einen Teil des Publikums. Im Rampenlicht standen der amerikanische Tenor Robert Dean Smith und die schwedische Sopranistin Nina Stemme in Wagners Oper “Tristan und Isolde”. Das Liebesdrama inszeniert hat Christoph Marthaler, während der japanische Dirigent Eiji Oue die musikalische Leitung innehatte. Am Schluß gab es Ovationen für die Sänger und Pfiffe und Buhrufe für Marthaler und Bühnenbildnerin Anna Viehbrock.