Eilmeldung

Eilmeldung

Revolutionsfeier ohne Massendemonstration in Havanna

Sie lesen gerade:

Revolutionsfeier ohne Massendemonstration in Havanna

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Kuba wird der 52. Jahrestag der Revolution begangen, doch der Nationalfeiertag wird von schweren Wirtschaftsproblemen überschattet. Tägliche stundenlange Stromausfälle und Lebensmittelknappheit haben die Unzufriedenheit der Bevölkerung anwachsen lassen. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten hat das kommunistische Regime in Havanna keine Massendemonstrationen organisiert. Staatschef Fidel Castro, der das Land seit 46 Jahren regiert, hielt seine traditionelle Rede diesmal in einem Theater der kubanischen Hauptstadt. Auch hatte er nicht den Ehrgeiz, den eigenen Rederekord zu brechen: Vor einigen Jahren hatte er es auf zwölf Stunden gebracht. Weil Castro Proteste fürchtet, geht er umso härter gegen die Opposition vor. Am vergangenen Wochenende waren mehr als 20 Dissidenten festgenommen worden, einige von ihnen kamen wenig später wieder frei. Vor gut zwei Wochen hatte der Wirbelsturm Dennis schwere Verwüstungen auf Kuba angerichtet.