Eilmeldung

Eilmeldung

Sharon besucht Chirac zur Verbesserung der israelisch-französischen Beziehungen

Sie lesen gerade:

Sharon besucht Chirac zur Verbesserung der israelisch-französischen Beziehungen

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Staatspräsident Jacques Chirac hat den israelischen Regierungschef Ariel Sharon am Mittwoch im Elysee-Palast in Paris empfangen. Das Treffen soll die angespannten Beziehungen zwischen den beiden Ländern verbessern. Für Komflikte sorgten die französische Nahostpolitik sowie antisemitische Übergriffe in Frankreich. Und so versicherte Chirac Sharon seiner vollen Unterstützung: “Kurz vor dem israelischen Abzug aus dem Gazastreifen kann ich sagen, dass Frankreich hinter den Israelis und den Palästinensern steht”. Dieser Abzug markiere einen neuen Beginn für den Friedensprozess, so Chirac weiter, und dieser Prozess müsse den Israelis Frieden und Sicherheit bringen. Sharon erklärte, er sei nach Frankreich gekommen, um die Beziehungen zwischen den beiden Ländern neu zu beleben, denn diese Beziehungen seien sehr wichtig für Israel.

Es ist der erste Besuch des israelischen Ministerpräsidenten in Paris seit dem Jahr 2001 – die Pariser Presse sprach bereits von “neuen Flitterwochen”. Insgesamt bleibt Sharon drei Tage in der französischen Hauptstadt. Noch vor einem Jahr hatte Israel Frankreich vorgeworfen, eine allzu palästinenserfreundliche Politik zu verfolgen.