Eilmeldung

Eilmeldung

Fischereiabkommen zwischen EU und Marokko unterzeichnet

Sie lesen gerade:

Fischereiabkommen zwischen EU und Marokko unterzeichnet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union und Marokko haben ein neues Fischereiabkommen geschlossen. EU-Fischereikommissar Joe Borg aus Malta und der marokkanische Außenhandelsminister Mustapha Mechahouri unterzeichneten in Brüssel den Vertrag, der die Rechte europäischer Fischer in marokkanischen Hoheitsgewässern neu festlegt. Das Abkommen berücksichtige die von Marokko genannten Probleme ebenso wie eine gewisse Anzahl von Forderungen der EU und sei somit ein ausgewogenes Abkommen, sagte der marokkanische Minister Mechahouri. Das Abkommen fördere die Entwicklung einer verantwortungsbewussten Fischerei, sagte Borg, – einer Fischerei auf der Grundlage wirtschaftlicher, finanzieller, technischer und wissenschaftlicher Zusammenarbeit zwischen der EU und dem Königreich Marokko. Der Vertrag gibt 119 europäischen Booten Fischereirechte in marokkanischen Gewässern, bei einer Fangquote von 60-tausend Tonnen pro Jahr. Im Gegenzug erhält Marokko 144 Million Euro während der vorjährigen Laufzeit des Abkommens. Dieses tritt am 1.März 2006 in Kraft.