Eilmeldung

Eilmeldung

Noch kein Durchbruch bei Atomgesprächen mit Nordkorea

Sie lesen gerade:

Noch kein Durchbruch bei Atomgesprächen mit Nordkorea

Schriftgrösse Aa Aa

In Peking haben bei den Sechsergesprächen über das umstrittene nordkoreanische Atomprogramm die Arbeiten an einer Abschlusserklärung begonnen. An den seit Dienstag laufenden Verhandlungen sind neben China, den USA und den beiden koreanischen Staaten auch Russland und Japan beteiligt. Der amerikanische Unterhändler Christopher Hill sagte, man habe über viel Text zu diskutieren und man werde sehen, ob es zu einer Übereinkunft komme. Die Verhandlungen würden nicht heute oder morgen beendet sein. Ziel der Gespräche ist eine grundlegende Übereinkunft zur Beendigung des seit Jahren schwellenden Atomkonflikts mit Nordkorea. Das vom kommunistischen Regime von Kim Jong-Il wirtschaftlich herunterbewirtschafte Land verfügt inzwischen über mehrere nukleare Sprengköpfe. Die USA wollen Nordkorea zwingen, sein militärisches Atomprogramm aufzugeben und lehnen auch eine zivile Nutzung durch Pjöngjang ab.