Eilmeldung

Eilmeldung

Militärs putschen sich in Mauretanien an die Macht

Sie lesen gerade:

Militärs putschen sich in Mauretanien an die Macht

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem offenbar unblutigen Putsch hat eine Gruppe Offiziere in Mauretanien die Macht übernommen. Die Gruppe, die sich als Militärrat für Demokratie und Gerechtigkeit bezeichnet, verkündete den Sturz von Präsident Mouia Ould Sid Ahmed Taya über den staatlichen Rundfunk des westafrikanischen Landes. Zum Zeitpunkt des Putsches befand sich Taya zu einem Kondolenzbesuch in Saudi-Arabien. Auf dem Rückweg landete er in Niamey, der Hauptstadt Nigers. In den vergangenen Jahren hatte es bereits mehrere Aufstände gegen den prowestlich eingestellten Taya gegeben. Die Putschisten werden nach Angaben arabischer Nachrichtensender vom Chef der Präsidentengarde angeführt. Sie ließen verlauten, die Armee und die Sicherheitskräfte seien übereingekommen, den totalitären Praktiken des abgesetzten Regimes ein Ende zu bereiten und innerhalb von zwei Jahren ein demokratisches System einzurichten. Die Islamische Republik Mauretanien, eines der ärmsten Länder der Welt, wird seit mehr als 20 Jahren von Taya regiert.