Eilmeldung

Eilmeldung

Politische Spannungen zwischen Polen und Weißrussland verschärfen sich

Sie lesen gerade:

Politische Spannungen zwischen Polen und Weißrussland verschärfen sich

Schriftgrösse Aa Aa

Die weißrussischen Behörden haben zwei weitere Vertreter des Polen-Verbandes festnehmen lassen. Damit steigt die Zahl der Festnahmen verantwortlicher Mitglieder der Organisation seit vergangener Woche auf sechs. Die Präsidentin des Polen-Verbandes, Anzelika Borys, ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Sie dankte den USA, Frankreich sowie den Regierungen der Nachbarstaaten Ukraine, Lettland, Litauen und Estland für ihre Unterstützung. Washington appellierte an die Führung in Minsk, die Rechte des Volkes zu respektieren. Für die US-Regierung ist Weißrussland die letzte Diktatur Europas. Der Vizepräsident des polnischen Parlaments, Donald Tusk, reiste inzwischen in die weißrussische Stadt Grodno nahe der polnischen Grenze. Seit Monaten versuchen die weißrussischen Behörden, Einfluss auf den Verband der polnischen Minderheit zu nehmen. Insgesamt leben rund 400 000 Polen in Weißrussland. Präsident Alexander Lukaschenko wirft der polnischen Regierung vor, sich über den Verband in die inneren Angelegenheiten des Landes einzumischen. Nach Ansicht von Beobachtern fürchtet Lukaschenko einen demokratischen Aufstand ähnlich der “Orangenen Revolution” in der Ukraine. Vor der weißrussischen Botschaft in Warschau demonstrierten zahlreiche Menschen.