Eilmeldung

Eilmeldung

Londoner Polizisten im Großeinsatz

Sie lesen gerade:

Londoner Polizisten im Großeinsatz

Schriftgrösse Aa Aa

In London sind die Sicherheitsvorkehrungen weiter verschärft worden: Mit massiver Polizeipräsenz soll den Londonern speziell heute ein Gefühl von Sicherheit vermittelt werden, nachdem islamistische Extremisten zwei Mal einen Donnerstag für ihre Anschläge ausgewählt hatten: Vor genau zwei und vier Wochen. Mehr als 6000 Polizisten, viele von ihnen bewaffnet, sind an möglicherweise gefährdeten Orten wie U-Bahnstationen im Einsatz: Vor allem in Stationen der U-Bahnlinie Piccadilly-Line. Sie wurde heute komplett wieder frei gegeben. Hier hatte es den blutigsten der vier Anschläge vom 7. Juli gegeben – mit 27 Toten. “Vielleicht sind wir jetzt sicherer”, hofft diese Londonerin. Ein kanadischer Tourist macht trotz der Anschläge in der britischen Hauptstadt Urlaub: “Wir wussten davon, bevor wir hier hinkamen: Dass unser Hotel in der Nähe der Anschlagsorte liegt, aber das hat uns nicht gehindert. Die Londoner waren großartig!” Bei den Bombenattentaten vom 7. Juli wurden insgesamt 56 Menschen getötet, bei der zweiten Attacke am 21. Juli gab es keine Todesopfer. Ziel war beide Male das Londoner U-Bahn- und Bussystem.