Eilmeldung

Eilmeldung

Londoner Fahnder nehmen zwei Frauen unter Terrorverdacht fest

Sie lesen gerade:

Londoner Fahnder nehmen zwei Frauen unter Terrorverdacht fest

Schriftgrösse Aa Aa

In London sind die Sicherheitsvorkehrungen noch einmal verstärkt worden. Vier Wochen nach den tödlichen Anschlägen vom 7.Juli glich die britische Haupstadt einer Festung. Mehr als 6000 Polizisten waren im Einsatz. Insbesondere überwachten sie die U-Bahn und andere Orte, die ein mögliches Ziel terroristischer Anschläge sein könnten. Auch Beamte in Zivil gingen Streife.Immer noch nutzen vergleichsweise wenig Menschen die U-Bahn. Seit den Anschlägen sei die Zahl der Fahrgäste um bis zu 30 Prozent gesunken, berichten britische Medien.Diejenigen, die Metro fahren, haben gelernt, mit der Angst umzugehen. “Man darf nicht daran denken und muss so gut wie es geht normal weitermachen. Das ist die beste Antwort auf das, was letzten Monat passiert ist”, sagt er. Das Leben gehe eben weiter, meinen andere. Immer noch legen viele Menschen Blumen an den Stellen nieder, wo am 7. Juli die vier Bomben explodierten und 52 Menschen mit in den Tod rissen. Die Fahndung nach den Hintermännern dauert unvermindert an. Die Londoner Polizei nahm zwei junge Frauen fest, die der Komplizenschaft verdächtigt werden.