Eilmeldung

Eilmeldung

London-Anschläge: Sambia liefert Terrorverdächtigen aus

Sie lesen gerade:

London-Anschläge: Sambia liefert Terrorverdächtigen aus

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als vier Wochen nach den tödlichen Anschlägen von London hat Sambia den 30-jährigen Haroon Rashid Aswat an Großbritannien ausgeliefert. Aswad war am 20. Juli in dem afrikanischen Land festgenommen worden. Medienberichten zufolge wird ihm vorgeworfen, an den Anschlägen in London vom 7. Juli beteiligt gewesen zu sein. Ein Vertreter der britischen Polizei sagte dagegen, Aswad habe mit der Attentatsserie vermutlich nichts zu tun. Nach seiner Ankunft in Großbritannien werde er wohl an die USA überstellt. Dort werde er gesucht, weil er ein Trainingslager für Extremisten gegründet haben soll. In London erhob die britische Polizei unterdessen formell Anklage gegen Yassin Hassan Omar. Ihm werde im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 21. Juli Verschwörung zum Mord vorgeworfen, sagte eine Polizeisprecherin. Der Somalier lebt seit seinem elften Lebensjahr in Großbritannien. Die Polizei hält in Zusammenhang mit dieser Anschlagserie vier weitere Verdächtige fest.