Eilmeldung

Eilmeldung

Tag zwei für gestrandete Passagiere auf dem Londoner Flughafen Heathrow

Sie lesen gerade:

Tag zwei für gestrandete Passagiere auf dem Londoner Flughafen Heathrow

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Fluggesellschaft British Airways hat bis heute Abend alle Verbindungen am größten Flugdrehkreuz Europas ersatzlos gestrichen. Rund 70.000 Passagiere harren inzwischen in den Wartehallen aus. Grund ist ein spontaner Streik einer Catering-Firma dem sich auch das Bodenpersonal angeschlossen hat. In der Hauptferienzeit eine mittlere Katastrophe. “Wir wissen nur das alle innereuropäischen Flüge gestrichen sind und hoffen das es vielleicht in 5 Stunden weitergeht”, hofft ein Passagier. “Dieser Streik ist unmöglich! Das nützt niemandem. Die Angestellten sollten nicht vergessen, dass wir hier ihre Gehälter zahlen”, schimpft ein weiterer. Das US-Catering-Unternehmen hatte wegen eines wilden Streiks nach Gewerkschaftsangaben in Heathrow rund 600 Angestellte entlassen. Daraufhin hatten rund tausend Beschäftigte der British Airways aus Solidarität ebenfalls die Arbeit niedergelegt. Einer der Entlassenen: “Meine Frau arbeitet in der gleichen Firma, vielleicht bekommt sie auch bald diesen Entlassungsbrief. “In einem knappen Anschreiben hatte Gate Gourmet den betroffenen Mitarbeitern die Kündigung mitgeteilt. Unterdessen wirkt sich der Ausstand in Heathrow auch auf andere Flughäfen aus. Auch andere Fluggesellschaften sind betroffen, darunter die australische Quantas, Finnair und Sri Lankan Airways.