Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinenser werden erst in einem Monat Einzug in die Siedlungen halten

Sie lesen gerade:

Palästinenser werden erst in einem Monat Einzug in die Siedlungen halten

Schriftgrösse Aa Aa

Auf palästinensischer Seite wurde der Abzug der jüdischen Siedler aus dem Gaza-Streifen nach 38 Jahren Besetzung gefeiert. Die radikal-islamische Hamas organisierte unter strenger Überwachung durch die palästinensische Polizei nicht weit vom jüdischen Siedlungsblock Gusch-Katif einen Siegeszug mit militantem Unterton.

Um die jugendlichen Demonstranten am Sturm auf den Siedlungsblock zu hindern, feuerten die Polizisten Warnschüsse ab. Die palästinensische Autonomiebehörde hat 7.500 Sicherheitskräfte im Umkreis der Siedlungen zusammengezogen, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Die israelische Regierung wird die Gebiete frühestens in einem Monat an die Palästinenser übergeben. Zur Feier des Endes der Besetzung startete die Palästinenserverwaltung die Kampagne “Gaza sauber und frei”. In Gaza-Stadt fegten Freiwillige die Straßen und rissen Aufkleber der rivalisierenden Bewegungen Hamas, Fatah und Dschihad ab. Ministerpräsident Ahmed Kureia überstrich persönlich die Graffiti, mit denen in den Wochen vor der Räumung Mauern und Straßen gepflastert waren.