Eilmeldung

Eilmeldung

Ägpten: Präsidentschaftswahlkampf begonnen

Sie lesen gerade:

Ägpten: Präsidentschaftswahlkampf begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Wochen vor den Präsidentschaftswahlen hat in Ägypten der Wahlkampf begonnen. Im Juni hatte Amtsinhaber Hosni Mubarak bekannt gegeben, noch einmal kandidieren zu wollen. Unter anderem mit der Schützenhilfe bekannter Politiker benachbarter Staaten will er nun weitere sechs Jahre im Amt bleiben.

Mubarak ist seit 1981 an der Macht und kandidiert zum fünften. Zum ersten Mal muss er sich jedoch Gegendandidaten stellen. Aufgrund von internationalem Druck musste er nämlich das Wahlrecht ändern. Ayman Nour ist einer von der insgesamt neun Herausforderern. Er hofft, Mubarak gefährlich werden zu können: “Wir wollen gewinnen. Wir hoffen auf das Vertrauen der Wähler. Einen solchen Willen nach Veränderung gab es lange nicht mehr in der ägyptischen Gesellschaft. Er resultiert aus den Fehlern in der Wirtschafts- und Sozialpolitik”, sagt Nour. Doch trotz des neuen Wahlrechtes und engagierten Gegenkandidaten. Die meisten Beobachter gehen davon aus, dass der alte Präsident auch als neuer aus den Wahlen hervorgehen wird.