Eilmeldung

Eilmeldung

80-Kilo-schwerer Schweizer Unspunnenstein vermutlich von Separatisten gestohlen

Sie lesen gerade:

80-Kilo-schwerer Schweizer Unspunnenstein vermutlich von Separatisten gestohlen

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem Unspunnenfest ist der traditionsreiche Unspunnenstein erneut gestohlen worden. Unbekannte entwendeten den 80 Kilo schweren Brocken aus der Eingangshalle des Hotels Victoria-Jungfrau in Interlaken. Den Tätern gelang es, die Sicherheitskette zu durchtrennen und den Stein in einer Sporttasche fortzuschleppen. Ein zurückgelassener Pflasterstein mit aufgemaltem Jura-Wappen deutet auf jurassische Separatisten hin, die das berühmte Symbol für schweizerisches Brauchtum und den Zusammenhalt des Bundes bereits 1984 gestohlen hatten. Der Unspunnenstein wurde schon 1805 beim ersten Trachten- und Alphirtenfest von kräftigen Schweizern um die Wette gestoßen. Das Fest Anfang September gedenkt der Aussöhnung zwischen Lokalfürst Burkard von Unspunnen und dem Gründer der Stadt Bern, Berchtold von Zähringen im 13. Jahrhundert. Die Festorganisatoren reagierten gefasst. Die jurassische Separatistengruppe “Beliers”, zu deutsch “Die Widder”, hatte vor zwei Wochen Flugblätter in Interlaken verteilt, auf denen sie eine Überraschungs-Aktion ankündigte. Ein konkretes Eingeständnis, die Tat begangen zu haben, machte die Gruppe aber nicht. .