Eilmeldung

Eilmeldung

Abbas fordet zügige Umsetzung des Zwei-Staaten-Plans

Sie lesen gerade:

Abbas fordet zügige Umsetzung des Zwei-Staaten-Plans

Schriftgrösse Aa Aa

Der palästinensische Ministerpräsident Mahmud Abbas hat die rasche Umsetzung des Zwei-Staaten-Plans gefordert. Bei einem Treffen mit dem amerikanischen Gesandten David Walsh sagte Abbas, nach dem israelischen Abzug gehe es um die Verwirklichung der von US-Präsident George W. Bush angestrebten Lösung. Ein palästinensischer Staat würde in Frieden Seite an seite mit dem Staat Israel leben, so Abbas.

Er bestätigte, daß die USA den Palästinensern umgerechnet rund 40 Millionen Euro Wohnprojekte und Beschäftigungsmaßnahmen überwiesen haben. Für weitere Projekte im Gazastreifen und dem Westjordanland seien weitere 24 Millionen Euro vorgesehen. Unterdessen hat im Siedlungsblock Gusch Katif die Zerstörung von verlassenen Häusern begonnen. Ein vom israelischen Verteidigungsministerium beauftragterBauleiter sagte, die insgesamt 61 Gebäude in der Ortschaft sollten innerhalb von 48 Stunden abgerissen werden. Bereits am Freitag hatten in einer anderen Siedlung die Häuserzerstörungen begonnen. Um geräumte Siedlungen im Gazastreifen wurden tiefe Schutzgräben ausgehoben, um ein Eindringen von Palästinensern zu verhindern.