Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Hilfe für Portugal im Kampf gegen Waldbrände

Sie lesen gerade:

Deutsche Hilfe für Portugal im Kampf gegen Waldbrände

Schriftgrösse Aa Aa

Portugal hat weitere Unterstützung im Kampf gegen die Waldbrände erhalten. Nach Frankreich wollen nun auch Deutschland und Spanien helfen und Löschhubschrauber schicken. Der deutsche Innenminister Otto Schily bestätigte, daß drei “Super Puma” Polizeihubschrauber mit 25 Beamten nach Portugal geschickt werden. Spanien und Frankreich beteiligen sich mit der Entsendung von Löschflugzeugen. Der portugiesische Ministerpräsident Jose Socrates bedankte sich für die Hilfe. Sie sei wichtig, um effektiv gegen die zahlreichen Brände im Land vorgehen zu können.

Im Norden Portugals wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen. Hier sind die Feuer zum Teil wieder außer Kontrolle. Im Zentrums Portugals herrscht die zweithöchste Alarmstufe. Im Süden des Landes kämpfen Feuerwehren und das Militär ebenfalls gegen die Flammen, allerdings ist die Situation dornüberschaubarer als im Rest des Landes. In insgesamt 13 von 18 portugiesischen Regionen herrschen Waldbrände. Rund 3.600 Feuerwehrleute sind rund um die Uhr im Einsatz. Unterstützt werden sie von verzweifelten Anwohnern, die versuchen zu retten was zu retten ist. Durch die Brände sind in diesem Sommer bereits mehr als 134.000 Hektar Wald vernichtet worden. Mindestens 13 Menschen starben, darunter zehn Feuerwehrleute. Durch die neuaufgeflammten Brände sind mehr als ein Dutzend Dörfer von den Feuern eingeschlossen. Mehrere Kommunen gaben Katastrophenalarm.