Eilmeldung

Eilmeldung

Regelung über Grenzpatrouillen zwischen Gaza-Streifen und Ägypten in Sicht

Sie lesen gerade:

Regelung über Grenzpatrouillen zwischen Gaza-Streifen und Ägypten in Sicht

Schriftgrösse Aa Aa

Israel und Ägypten stehen kurz vor einer Einigung über die Grenzkontrolle zwischen dem Gaza-Streifen und der Sinai-Halbinsel.

Sollte die Vereinbarung zustande kommen, würde Kairo 750 Soldaten auf seiner Seite der Grenze stationieren, die unter anderem auch gegen Waffenschmuggel in den Gaza-Streifen vorgehen sollen. Ferner vorgesehen ist, dass Ägypten die Küstengewässer des Gaza-Streifens sichert. Bisher hatte die israelische Armee die sogenannte Philadelphi-Zone patroulliert – seit 1967, nachdem Israel den vormals von Ägyten kontrollierten Gaza-Streifen besetzt hatte. “Die Vereinbarung ist von großer Wichtigkeit”, sagte Israels Vizeminister- präsident Schimon Peres, “wir ziehen uns von dem 14 Kilometer langen Grenzstreifen zurück, der jetzt eine Grenze zwischen Ägypten und den Palästinensern darstellen wird.” Das Abkommen muß zusätzlich auch noch vom Parlament in Jerusalem gebilligt werden. Israels Verteidigungsminister Shaoul Mofaz äußerte unterdessen, die Armee werde sich Mitte September aus dem Gaza-Streifen zurückziehen. Nach der Zwangsräumung jüdischer Siedlungen ein weiterer Schritt zur Beendigungder 38-jährigen Besatzung des Gebietes.