Eilmeldung

Eilmeldung

Irakische Volksgruppen bemühen sich weiter um Vorlage für irakische Verfassung

Sie lesen gerade:

Irakische Volksgruppen bemühen sich weiter um Vorlage für irakische Verfassung

Schriftgrösse Aa Aa

In einem erneuten Anlauf versuchen sich die drei Volksgruppen im Irak auf einen Verfassungsentwurf zu einigen. Unterhändler der Schiiten hatten am FreitagabendÄnderungsvorschläge eingebracht, um den Forderungen der Sunniten entgegenzukommen. Diese baten sich 24 Stunden Bedenkzeit aus. Falls die Sunniten nicht zustimmen, wollen Kurden und Schiiten einen gemeinsam ausgearbeiteten Verfassungsvorschlag im Alleingang zum Referendum im Oktober vorlegen. Anhänger des radikalen Schiitenführers Moktada al-Sadr protestierten im Zentrum und im Süden des Irak gegen ein föderalistisches Staatssystem.

Al-Sadr wirft der Regierung vor, die Lebensbedingungen der Iraker trotz der verstrichenen Zeit noch immer nicht verbessert zu haben. Die US-Armee ließ nach eigenen Angaben eintausend irakische Häftlinge aus dem Militärgefängnis Abu Ghraib in Bagdad frei. In einem Communiqué hieß es, eine gemeinsame Untersuchung mit den irakischen Behörden habe ergeben, dass die Freigelassenen keine schweren Verbrechen wie Mord, Bombenanschläge oder Entführung begangen hätten. Das US-Militärgefängnis Abu Ghraib war vor anderthalb Jahren nach Berichten über die Misshandlung und Erniedrigung irakischer Gefangener durch amerikanische Soldaten zum Skandalfall geworden.