Eilmeldung

Eilmeldung

Spanisches Stiertreiben wird zu blutigem Spektakel

Sie lesen gerade:

Spanisches Stiertreiben wird zu blutigem Spektakel

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Stiertreiben in San Sebastian de los Reyes nahe Madrid sind mehr als sechzig Menschen verletzt worden. Zunächst verlief die Hatz wie üblich, doch am Eingang der Arena rasten die bis zu 600 Kilogramm schweren Bullen mit voller Wucht in eine Menschentraube, die sich nach dem Sturz eines Läufers gebildet hatte. Die Stiere befreiten sich schnaubend und fügten mehreren Menschen schwere Verletzungen mit ihren Hufen und Hörnern zu. Ein 25 Jahre alter Mann wurde im Gesicht regelrecht aufgespießt. Ein anderer erlitt einen mehrfachen Schädelbruch. San Sebastian de los Reyes wird auch “Klein-Pamplona” genannt, in Anlehnung an die berühmte Stierjagd im nordspanischen Pamplona.