Eilmeldung

Eilmeldung

Erneutes Feuer in Paris tötet sieben Afrikaner

Sie lesen gerade:

Erneutes Feuer in Paris tötet sieben Afrikaner

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem erneuten Brand in Paris sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Vier der Toten sind Kinder. Dreizehn weitere Menschen wurden verletzt, drei davon schwer.

Das Feuer in einem fünfstöckigen Haus im Stadtteil Marais brach aus noch ungeklärter Ursache aus. In dem Gebäude lebten rund ein Dutzend Immigranten-Familien aus der Elfenbeinküste. Der Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoe, begab sich vor Ort. Er sagte in einer Stellungnahme, das Rathaus des dritten Pariser Bezirkes habe bereits vor dem Brand eine Umquartierung der Familien für September anvisiert. Dieser Prozess sei jetzt von dem Unglück überschattet. Im Juli hatte die Renovierung des baufälligen Hauses begonnen, nachdem die Behörden die Wohnbedingungen der Familien als “unzumutbar und gefährlich” bezeichnet hatten. Erst am vergangenen Freitag waren in Paris durch ein Feuer in einem ebenfalls baufälligen Gebäude 17 Afrikaner, die meisten von ihnen Kinder, ums Leben gekommen.