Eilmeldung

Eilmeldung

Likud droht die Spaltung

Sie lesen gerade:

Likud droht die Spaltung

Schriftgrösse Aa Aa

Israels ehemaliger Regierungschef und Finanzminister Benjamin Netanjahu hat seine Kandidatur für den Vorsitz des konservativen Likud-Blocks bekannt gegeben. Er wird damit zum Spitzenkandidaten der Partei-Rechten, die die Räumung der Siedlungen im Gaza-Streifen und in Teilen des Westjordanlandes ablehnt. Mit Blick auf seinen langjährigen Rivalen, Ministerpräsident Ariel Scharon, sagte er, dieser habe den Weg des Likud verlassen und verfolge eine Linie der Konzessionen ohne Gegenleistung. Man müsse zu den Werten zurückkehren, die Scharon mit Füßen getreten habe. Das Likud-Zentralkomitee soll Ende September über Scharons Sturz als Parteichef abstimmen. Sollte seinen Gegnern dieser Schritt gelingen, würde es innerhalb von zwei Monaten parteiinterne Neuwahlen geben. Scharon hatte Netanjahu in Erwartung der Kandidatur-Ankündigung schon am Montag als Menschen bezeichnet, der leicht in Panik verfalle und sicherlich nicht in der Lage sei, ein Land wie Israel zu lenken.