Eilmeldung

Eilmeldung

In Venedig beginnen die Filmfestspiele

Sie lesen gerade:

In Venedig beginnen die Filmfestspiele

Schriftgrösse Aa Aa

Traumkulisse für traumhaft schöne Filme. In Venedig startet heute unter verstärkten Sicherheitsmaßnahmen das älteste Filmfestival der Welt. Zum 62. Mal wird der Goldene Löwe verliehen, zum ersten Mal aber haben Polizei und Militär das Festivalgelände in einem Hochsicherheitstrakt verwandelt, den selbst die Ehrengäste der Eröffnungsfeier nur durch Metalldetektoren betreten können.

In den kommenden 11 Tagen werden insgesamt 19 Wettbewerbsfilme gezeigt. Dabei konkurrieren Filme junger Künstler mit Produktionen von Stars wie George Clooney miteinander. Festivaldirektor Marco Muller sagt: “Wir versuchen, pluralistisch zu sein und die vielen verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen, Kino und Zeitgeist miteinander zu kombinieren, um uns kritisch mit unserer Welt auseinander zusetzen.” Der Eröffnungsfilm kommt aus Hong Kong: “Seven swords” von Tsui Hark. Er basiert auf einen Roman von Liang Yu-Sheng. Erneut nehmen vielversprechende Filme aus Asien an einem großen Wettbewerb teil. Für Filmkritiker Nick Vivarelli ist es deshalb eine logische Konsequenz, daß ein asiatischer Film das Festival auch eröffnet. Gefeiert wird das 100-jährige Bestehen des chinesischen Kinos, deshalb ist der asiatische Film auch stark vertreten. Ein deutscher Film ist nicht am Start. Allerdings läuft mit “The Constant Gardener” eine britisch-kenianisch-deutsche Co-Produktion, die sich Chancen auf den Goldenen Löwen ausrechnet.