Eilmeldung

Eilmeldung

Libanon: UNO-Ermittlungen zu Hariri-Attentat machen Fortschritte

Sie lesen gerade:

Libanon: UNO-Ermittlungen zu Hariri-Attentat machen Fortschritte

Schriftgrösse Aa Aa

Im Libanon hat die UNO-Ermittlungskommission, die das Februar-Attentat an Ex-Ministerpräsident Hariri aufklären soll, nach eigenen Angaben große Fortschritte gemacht. Der Chef der Kommission, der Berliner Oberstaatsanwalt Detlev Mehlis, sagte auf einer Presskonferenz in Beirut, er sei bereit, seine Ermittlungen auf Syrien auszudehnen. Der libanesische Ex-Regierungschef war am 14. Februar bei einem Sprengstoffanschlag in Beirut getötet worden.

An dem Attentat seien noch mehr Menschen beteiligt gewesen, als die bislang fünf Festgenommenen, sagte Mehlis. Unter den Festgenommen sind drei ehemalige Chefs der libanesischen Sicherheitsdienste, die als pro-syrisch gelten. Viele Libanesen machten denn auch Syrien für den Anschlag verantwortlich. Es gab anti-syrische Massendemonstrationen. Damaskus sah sich gezwungen, seine 30jährige Besatzung zu beenden und seine 14,000 Soldaten aus dem Libanon abzuziehen.