Eilmeldung

Eilmeldung

Die EU lernt mit Störchen

Sie lesen gerade:

Die EU lernt mit Störchen

Schriftgrösse Aa Aa

16 schwarze Störche sollen den Europäern ihre Welt und Umwelt erklären. Das ist das Konzept eines Projektes der Europäischen Kommission und des Naturschutzbundes “WWF”.An diesem Wochenende starten sie ihre gemeinsame Kampagne mit dem Namen “Natura 2000”. Geoffroy Deschutter vom belgischen WWF erklärt: “Wir wollen die Öffentlichkeit für diese Themen sensibilisieren, die sehr wichtig sind. Es geht um eine große Fläche und die brauchte einen Verbündeten und das war der schwarze Storch!“Und so funktioniert die außergewöhnliche Zusammenarbeit:Insgesamt 16 schwarze Störche aus acht Ländern bekommen einen kleinen Sender angeschnallt. Ein Satellit verfolgt ihren Zug von Europa nach Afrika. Die Herkunftsländer der Störche sind zum Beispiel Estland, Frankreich und Spanien. Von allen Orten, an denen die Vögel auf ihrer Reise eine Zwischenstation einlegen, schicken sie “Postkarten”. Das sind virtuelle Filme, in denen auch viel über die Landschaft und deren Eigenheiten erklärt wird.Wenn Sie mit den Störchen fliegen wollen, dann besuchen Sie die Internetseite: flyingover@net.