Eilmeldung

Eilmeldung

Brandstiftung in Hochhaus nahe Paris - 14 Tote, 35 Verletzte

Sie lesen gerade:

Brandstiftung in Hochhaus nahe Paris - 14 Tote, 35 Verletzte

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem verheerenden Wohnhaus-Brand in der Pariser Vorstadt l`Hay les Roses sind 15 Menschen umgekommen, darunter mehrere Kinder. 35 Menschen wurden verletzt. Das Feuer in dem 18stöckigen Hochhaus wurde offenbar vorsätzlich in der Halle des Gebäudes gelegt. Möglich, dass Jugendliche an den Briefkästen zündelten. Drei junge Mädchen wurden vorläufig festgenommen. Die rund 800 Bewohner des Gebäudes wurden vollzählig evakuiert.

Schon am Samstag morgen, so ein Augenzeuge, habe er auf dem Weg zur Arbeit Feuerspuren im Aufzug entdeckt. Die meisten Opfer starben an Rauchvergiftung. Panik erschwerte die Rettungsarbeiten. Tote und Schwerverletzte blockierten offenbar das enge Treppenhaus. Viele Bewohner liessen ihre Wohnungstür offen stehen. Erst dadurch habe sich der Rauch im ganzen Gebäude verbreiten können, so die Feuerwehr. Sie war mit 164 Feuerwehrleuten und 43 Löschzügen schnell zur Stelle. Das Gebäude war offenbar technisch in gutem Zustand. Bei Wohnungsbränden in heruntergekommenen Wohnhäusern waren in den vergangenen Tagen in Paris 24 Menschen umgekommen. Das hatte vor allem bei der afrikanisch-stämmigen Bevölkerung für Angst und Unruhe gesorgt.