Eilmeldung

Eilmeldung

Hoffnung und Verzweiflung nach der Katastrophe

Sie lesen gerade:

Hoffnung und Verzweiflung nach der Katastrophe

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Zerstörungen in New Orleans durch den Hurrican “Katrina” haben Hundertmausende Zuflucht in den Südstaaten der USA gefunden, die meisten von ihnen im texanischen Houston. Rund 16 000 der ärmsten Flüchtlinge sind hier im Astrodome-Stadion untergebracht worden. Viele Menschen haben ihre Angehörigen verloren und sind am Ende ihrer Kräfte. Doch im Chaos, dass “Katrina” hinterlassen hat, gibt es auch Momente neuer Hoffnung: Fernab vom zerstörten New Orleans ziehen einige Opfer des Hurricans bereits in ihr neues Zuhause ein. Und inmitten eines von Tod und Zerstörung geprägten Szenarios schließen einige sogar den “Bund fürs Leben”.