Eilmeldung

Eilmeldung

New Orleans soll evakuiert werden

Sie lesen gerade:

New Orleans soll evakuiert werden

Schriftgrösse Aa Aa

In New Orleans geht die Polizei von Tür zu Tür, um die in der Stadt verbliebenen Einwohner zur Räumung ihrer Häuser aufzufordern. Noch etwa 10 000 Menschen sollen in der vom Wirbelsturm Katrina verwüsteten und überfluteten Stadt sein. Vor etwas mehr als einer Woche lebten hier rund eine halbe Million. Zwangsevakuierungen wurden bisher noch nicht vorgenommen, obwohl die Gefahr von Erkrankungen durch das verseuchte Wasser stark zugenommen hat. Über die Zahl der Todesopfer in der Region gibt es immer noch keine Angaben.

Es könnten Zehntausende sein. Für den Staat Louisiana und für New Orleans wurden 25 000 Leichensäcke bereitgestellt. Das Flutwasser der Stadt enthält Koli-Bakterien und Blei. Fäkalien aus dem Abwassersystem, Leichen und Treibstoff haben es zu einer lebensgefährlichen Brühe gemacht. In Zelten werden die Menschen notdürftig medizinisch versorgt. Nach Angaben amerikanischer Medien werden etwa 880 Ausländer an der Südküste der USA vermisst. Das Auswärtige Amt in Berlin teilte mit, dass sieben Deutsche in dem Katastrophengebiet gesucht werden.