Eilmeldung

Eilmeldung

Oberstes Gericht erlaubt Zerstörung von Synagogen im Gaza-Streifen

Sie lesen gerade:

Oberstes Gericht erlaubt Zerstörung von Synagogen im Gaza-Streifen

Schriftgrösse Aa Aa

Unklarheit über weiteres Verfahren mit den verbliebenen jüdischen Synagogen im Gaza-Streifen. Nachdem das Oberste Gericht Israels zunächst die Zerstörung der Gotteshäuser in den geräumten Gebieten erlaubt hatte, stoppte Premierminister Ariel Scharon gestern abend zunächst dieses Vorgehen. In der Nacht ging die Räumung der etwa 20 noch verbliebenen Synagogen dann aber nach Angaben eines Armeesprechers weiter.

Die Zerstörung der Synagogen soll auch Thema einer Sitzung des israelischen Kabinetts am Sonntag werden, hiess es. Vertreter der Siedler wandten sich gegen eine Räumung. Rabbiner und rechtsorientierte israelische Politiker hatten gestern in der grossen Synagoge von Gusch Katif ein symbolisches Abschiedsfest gefeiert. Die Frage, was mit den Synagogen geschehen solle, gilt als letztes Hindernis für den endgültigen Abzug der israelischen Armee aus dem Palästinensergebiet, der Montag beginnen soll.