Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Norwegen wählt - knapper Wahlausgang erwartet


welt

Norwegen wählt - knapper Wahlausgang erwartet

In Norwegen haben die Parlamentswahlen begonnen. In einigen Gemeinden konnten die Wahlberechtigten bereits am Sonntag ihre Stimme abgeben, der Großteil der 3,4 Millionen Stimmberechtigten wählt erst am Montag. Nach Ansicht der Meinungsforscher wird das Abschneiden der kleinen Parteien wahlentscheidend sein.

Die Minderheitsregierung von Ministerpräsident Kjell Magne Bondeviks Christlicher Volkspartei mit den Konservativen und der liberalen “Venstre” liefert sich ein Kopf an Kopf Rennen mit der sogenannten “rotgrünen Regierungsalternative” aus Sozialdemokraten, Linkssozialisten und der Zentrumspartei. Ministerpräsident Bondevik ist bislang auf die Tolerierung durch die rechtspopulistische Fortschrittspartei angewiesen. Deren Vorsitzender Carl Hagen kündigte an, Bondevik nicht länger als Ministerpräsident zu akzeptieren, weil er sich weigere, den Rechtspopulisten Ministerposten anzubieten. Hagens Fortschrittspatei kann diesemal damit rechnen stärkste Partei im bürgerlichen Lager zu werden. Sollte Rotgrün die absolute Mehrheit verfehlen, wird eine komplizierte Regierungsbildung erwartet.
Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Israel: Regierung stimmt für Aufhebung der Militärverwaltung im Gazastreifen