Eilmeldung

Eilmeldung

Dehnbare Frist: Türkei soll Zypern vor seinem eigenen EU-Beitritt anerkennen

Sie lesen gerade:

Dehnbare Frist: Türkei soll Zypern vor seinem eigenen EU-Beitritt anerkennen

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem dritten Oktober, dem geplanten Starttermin für Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, laufen die diplomatischen Bemühungen um eine Einigung in der Zypern-Frage auf Hochtouren. Nachdem sich die türkische Regierung standhaft weigerte, das EU-Mitglied Zypern offiziell anzuerkennen, hat die britische Ratspräsidentschaft nun zusammen mit Frankreich eine neue Formel gefunden: Die Türken sollen Zypern vor ihrem Beitritt anerkennen. Damit kommen sie um eine konkrete Frist herum, denn dieser Beitritt dürfte frühestens in zehn Jahren erfolgen.

Die Regierung der faktisch geteilten Republik Zypern hatte gefordert, die Anerkennung zur Bedingung für Beitrittsgespräche zu machen, und wollte Ende September die EU-Außenminister auf einer Sondersitzung darüber beraten lassen. Mit der neuen Formel hat sie ihren letzten Verbündeten, Frankreich, verloren. Die Türkei will Zypern erst nach einer von der UNO vermittelten Wiedervereinigung anerkennen.