Eilmeldung

Eilmeldung

Parlamentswahl in Norwegen: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Mitte-Rechts-Regierung und rot-grüner Opposition

Sie lesen gerade:

Parlamentswahl in Norwegen: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Mitte-Rechts-Regierung und rot-grüner Opposition

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 3,4 Millionen Norweger haben noch bis heute abend Zeit, bei den Parlaments-wahlen ihre Stimme abzugeben.

Bis kurz vor der Abstimmung standen die Zeichen in dem nordeuropäischen Land auf Machtwechsel, doch nun zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Es stehen sich zwei politische Blöcke gegenüber. Die Christliche Volkspartei von Ministerpräsident Kjell Magne Bundevik führt seit 2001 eine Minderheitsregierung mit den Konservativen sowie der kleinen liberalen Partei “Venstre” an. Die Regierungskoalition war bislang auf die Unterstützung der “Fortschritts”-Partei des Rechtspopulisten Carl Hagen angewiesen. Dieser hat jedoch erklärt, Bundevik in Zukunft nicht mehr als Ministerpräsident zu dulden. Bundeviks Kontrahent um die Macht ist ex-Ministerpräsident Jens Stoltenberg von der sozialdemokratischen Arbeiterpartei. Diese bildet mit den Grünen und erstmals auch den Sozialisten eine gemeinsame Front. In dem nach Luxemburg reichsten Land Europas ging es im Wahlkampf vor allem um die Frage, was mit den enormen Öleinnahmen geschehen soll. Diese bescheren den Norwegern laut UN den höchsten Lebensstandard der Welt.