Eilmeldung

Eilmeldung

Chef der US-Behörde für Katastrophenmanagement zurückgetreten

Sie lesen gerade:

Chef der US-Behörde für Katastrophenmanagement zurückgetreten

Schriftgrösse Aa Aa

Der umstrittene Chef der Behörde für Katastrophenmanagement Michael Brown ist zurückgetreten. Brown war für die schleppende Hilfe nach dem Wirbelsturm verantwortlich gemacht worden. Ein Nachfolger ist bereits gefunden: David Paulison, ein leitender Beamter aus dem Heimatschutzminsterium.

Zwei Wochen nach dem Hurrikan “Katrina” und den Deichbrüchen in New Orleans hat sich die Lage im Katastrophengebiet weiter entspannt. Bush liess sich gestern durch die verwüstete Stadt fahren. Es war sein dritter Besuch in der Krisenregion. Bush nannte Vorwürfe, wegen des Krieges im Irak habe es zu wenig Truppen für den Einsatz im Notstandsgebiet gegeben, lächerlich. Einfach absurd sei auch der Vorwurf, die zögerlichen Hilfsmassnahmen in den ersten Tagen der Katastrophe hätten einen rassistischen Hintergrund. Auch wenn immer noch zahlreiche Menschen in Notunterkünften untergebracht sind, normalisiert sich die Lage anderenorts zusehends. Das erste Klärwerk der Stadt ist wieder in Betrieb gegangen. Auf dem Flughafen von New Orleans soll heute der zivile Luftverkehr wieder aufgenommen werden. Und auch die ersten Bars im French Quarter waren wieder geöffnet…