Eilmeldung

Eilmeldung

Hommage an die 60er Jahre

Sie lesen gerade:

Hommage an die 60er Jahre

Schriftgrösse Aa Aa

In Lyon hat die 8. Biennale der zeitgenössischenKunst begonnen. Über 60 Künstler wollen auf ganz verschiedene Art und Weise der Erfahrung der Zeitdauer näher kommen. Der französische Künstler Kader Attia beispielsweise stell in seiner Installation “Fliegende Ratten” spielende Kinderpuppen mit 150 lebenden Tauben in einer Volière aus. Die Puppen werden über die Wochen immer weiter von den Vögeln beschmutzt: ein Zeichen für die Vergänglichkeit der Kindheit. Auf der anderen Seite: die im wahrsten Sinne des Wortes “geballte” Leichtigkeit von Luftballons. Denn die Biennale steht auch noch unter einem anderen Motto: “Peace and Love” in Anlehnung an die 60er Jahreerklärt Direktor Thierry Raspail: “Diese Ausstellung bechäftigt sich auch mit der Aktualität, diese Aktualität basiert auf der Epoche der 60 Jahre. Damals gab es zahlreiche Künstler, auf die noch heute Bezug genommen wird.” In fünf über die Stadt verteilten Ausstellungsgebäuden können die Besucher insgesamt 70 Werke betrachten und oftmals auch aktiv erkunden. Die Biennale der zeitgenössischen Kunst in Lyon endet am 31.Dezember.