Eilmeldung

Eilmeldung

Hurrikan "Ophelia" bedroht US-Ostküste

Sie lesen gerade:

Hurrikan "Ophelia" bedroht US-Ostküste

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Hurrikan bedroht erneut die USA, diesmal den Osten. Die ersten Ausläufer von “Ophelia” erreichten bereits die Küste des Bundesstaates North Carolina. Heftiger Wind, starke Regenfälle, erste Überschwemmungen – die Bilder erinnern an die Vorboten von Hurrikan “Katrina”. “Ophelia” wurde bislang als Wirbelsturm der Kategorie 1 eingestuft.

Die betroffenen Bundesstaaten North- und South Carolina sowie Virginia müssen allerdings damit rechnen, dass sich der Hurrikan noch verstärkt, wenn er aufs Festland trifft. Doch zahlreiche Bewohner ignorierten die Aufforderung der Behörden, sich in Sicherheit zu bringen: “Wir sind bereit”, meint eine Frau, “wir haben Wasser und Lebensmittel, alles ist unter Kontrolle, es sollte gut gehen.” Wer flieht, hinterlässt sein Haus so Hurrikan-sicher wie möglich: “Ich versuche, jetzt zu fahren”, so eine Betroffene, “später kommen wir vermutlich nicht mehr weg. Und ich möchte mit meinen Kindern kein Risiko eingehen.” Besonders bedroht ist die dem Festland vorgelagerte Landzunge Outer Banks – ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel an der amerikanischen Ostküste.