Eilmeldung

Eilmeldung

Parlamentswahlen in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Parlamentswahlen in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

In Afghanistan wird zum ersten Mal seit 36 Jahren an diesem Sonntag wieder ein Parlament gewählt. Von den fast 250 Sitzen für die Wolesi Dschirga – das Haus des Volkes – sind 68 für Frauen reserviert. Parteien sind allerdings nicht zugelassen, denn sie werden für den Bürgerkrieg und die Zerstörung des Landes mitverantwortlich gemacht. Für die Wahl beworben haben sich rund fast 3.000 Kandidaten, allein in der Hauptstadt Kabul sind es 400.

Und fast 13 der insgesamt 22 Millionen Menschen haben sich für die Abstimmung registrieren lassen. Die radikal-islamischen Taliban töteten bisher mindestens sechs Kandidaten, kündigten aber gleichzeitig an, Wahllokale nicht angreifen zu wollen. Insbesondere im Süden und im Osten des Landes werden die von den USA geführten Koalitionstruppen immer wieder in Kämpfe verwickelt.