Eilmeldung

Eilmeldung

EU "sprachlos" gegenüber türkischer Weigerung, Zypern anzuerkennen

Sie lesen gerade:

EU "sprachlos" gegenüber türkischer Weigerung, Zypern anzuerkennen

Schriftgrösse Aa Aa

Ein weiterer Anlauf der EU ist gescheitert, eine einhellige Antwort zu finden auf die Weigerung der Türkei, Zypern anzuerkennen. Gut zwei Wochen vor dem Start der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei fanden die EU-Botschafter in Brüssel wiederum keinen gemeinsamen Nenner. Vor allem am Widerstand von Zypern und Griechenland sollen die Beratungen gescheitert sein.

Die türkische Regierung unter Ministerpräsident Erdogan hatte zwar wie von der EU gefordert das Protokoll zur Zollunion auf alle neuen Mitglieder ausgeweitet, dabei aber betont, das dies keiner offiziellen Anerkennung gleichkomme. Die Türkei beharrt zuvor auf der Wiedervereinigung der Insel. Sie verweigerzyprischen Schiffen an ihren Häfen die Einfahrt, was an diesem Freitag von den zyprischen Behörden als handelsschädigend kritisiert wurde. Zypern und Griechenland fordern laut Diplomaten, dass die EU von den Türken verlangt, den Staat schon während der Verhandlungen anzuerkennen und nicht erst kurz vor ihrem Beitritt in frühestens zehn Jahren.